Online-Lexikon

Bitte Klicken Sie auf einen Buchstaben oder geben Sie einen Begriff in das Suchfeld ein. Mehrere Begriffe können mit "+" verknüpft werden.

Bei der Suche werden alle Begriffe angezeigt, in deren Erklärung der Suchbegriff vorkommt. Blättern Sie also in der Suchanzeige weiter!

Das Redaktionsteam übernimmt keine Haftung für Inhalte externer Links. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich.

Wenn Sie zur Literaturangabe, z.B. >Lit.1, mehr erfahren wollen, dann geben Sie im Suchfenster z.B. ">Lit.1" ein.

Suche
 

A  B  C  D  E  F  G  H  I  J  K  L  M  N  O  P  Q  R  S  T  U  V  W  X  Y  Z  

K
Kamp

In der Regel ist Kamp Ackerland, das oft erst spät aus dem Wald (Rodeland) oder Anger gewonnen wurde und daher durch Hecken, Gräben oder Wälle eingefriedigt war (im Gegensatz zum Feld). Sehr häufig gehören Kämpe nur einem Besitzer, das muss aber nicht sein. Seit der Mitte des 17. Jhs. wird jede größere Besitzparzelle mit Kamp bezeichnet, ohne Rücksicht darauf, ob sie eingefriedigt ist oder nicht.-RZs-

Kommende

Deutschordenskommende Lucklum am Elm besteht seit der Mitte des 13. Jh. Bis 1809 war die Kommende Mittelpunkt des geistlichen Deutschen Ritterordens.

-RH-

Koppel, Koppelweiden

1. (Selten) großer einheitlicher Ackerplan.

2. Eingezäunte Weide.

3. Koppelweiden: Von mehreren Besitzern oder Gemeinden gemeinschaftlich genutztes Weideland, besonders in Wäldern, auf Ängern und abgeernteten Äckern. Die Koppelweiden wurden in den Separationen des 19. Jhs. aufgelöst.-RZs-

Kote, Kate

Kote, Kate bedeutet Kleines Haus, Hütte.

Kotsasse

Kot kommt von Kate, Kote, und bedeutet soviel wie ein kleineres Haus, ein kleines Gehöft. Die Kotsassen hatten meistens nur eine Hufe oder wenige Morgen oder gar kein Land. Nach der landesherrlichen Verordnung von 1688 durften sich Kotsassen kein Pferd halten, wenn sie weniger als 5 Morgen Land hatten.

 

Häufig wird auch unter Kotsasse und Großkotsasse unterschieden. Großkotsassen hatten meistens eine Hufe Land, also 30 Morgen.

-RZ-

Kriegsfuhren

Alle Bauern mussten im Kriegsfalle Fuhren fahren, die Kotsassen halb soviel wie die Ackerleute und Halbspänner.-RZs-

Küchentermin

Die Gemeinde zog von jedem Hauswirt jährlich eine bestimmte Anzahl Hühner, alle 2 Jahre Gänse und alle 3 Jahre 1 Kalb für den Grundherrn ein. Die Leistung wurde im Laufe der Zeit durch Geldleistungen ersetzt. -RZs-

Kuhgeld

->Futtergeld

Kulk

Kulk bezeichnet eine relativ kleine Vertiefung in einem Fluss, Moor oder einen kleinen See, in dem sich Wasser sammelt.

-RZ-